Konzept für einen Biamp Surround Verstärker (10/2003)

Als erstes möchte ich mich für die schlechten Bilder entschuldigen; Ich habe aber keine Lust mehr Arbeit zu investieren.

Ich habe mir gedacht, wenn man schon Verstärker und Lautsprecher als ein System verkaufen will, dann kann man gleich ein BiAmping machen.

Denn so viel teurer ist ein zweiter Verstärker nicht, denn :

Das Netzteil kann so gelassen werden wie es ist.

Man braucht keine zusätzlichen Bauteile außer 1 weiteren Verstärker IC, 1 OPV und ein paar Widerstände und Kondensatoren pro Kanal.

Wenn man für alle Kanäle TDA7294 und als OPVs TL081 verwendet, kommt man mit ca 15-20Euro pro Kanal aus.

Eine passive Weiche im Lautsprecher würde ähnliches kosten.

Als Frequenzweichen werden die Linkwitz Riley Weichen verwendet.

Fügt man dann noch einen OPV mit FET zur Verstärkungssteuerung ein, dann kann man einen einfachen Limiter hinzufügen …

projects/surround-verstaerker.txt · Zuletzt geändert: 2011/09/20 17:51 von sym